2010

Workshop im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen 2010

Am 26. November 2010 findet in LEFÖ ein Workshop für Lateinamerikanerinnen statt zum Thema „Prävention, Sensibilisierung und Erkennen von Gewalt gegen Frauen“. Mehr Informationen bekommen Sie unter: beratung@lefoe.at

Klappe auf!

Für den Zeitraum vom 25. November bis 10. Dezember 2010 hat LEFÖ gemeinsam mit anderen Frauen- und Migrantinnenorganisationen eine Reihe von Videos erstellt, die das Thema Gewalt an Frauen auf verschiedenste Weisen erarbeiten und analysieren. Eine spannende Zusammenarbeit mit interessanten und vielfältigen Produktionen! Das Video von LEFÖ - ein Interview mit Maria Cristina Boidi - ist am 8. Dezember online gegangen.  Siehe dazu: www.dieStandard.at

LEFÖ feierte das 25-Jahre-Jubiläum am 1. Oktober 2010 im ost klub!

Hier zum Nachlesen: Grußbotschaften von Frauen- und Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger (pdf, 52 KB) und Bundesministerin für Frauen Gabriele Heinisch-Hosek (pdf, 20,8 KB).

Pressekonferenz am 21. Oktober 2010 von LEFÖ-IBF und GAATW (Global Alliance Against Traffic in Women)

Expertinnen warnen,  dass aktuelle Anti-Menschenhandel-Maßnahmen zu versagen drohen,  wenn Betroffene nicht in die Entwicklung und Evaluierung involiert werden. Presseaussendung (pdf, 61,9 KB)

LEFÖ-Lernzentrum

Das Kursangebot im Wintersemester 2010/2011 (Kursinfo, pdf, 180 KB)

Der Jahresbericht 2010 der LEFÖ-IBF kann angefordert werden per Mail unter: info@lefoe.at

Die Weltaidskonferenz 2010 in Wien

Vom 18. - 23. Juli 2010 fand in Wien die 18. Internationale AIDS-Konferenz statt. In diesem Zusammenhang engagierte sich LEFÖ dafür, dass SexarbeiterInnen uneingeschränkt und weltweit Zugang zu HIV-Prävention, Behandlung und Unterstützung bekommen. Mit rund 24.000 TeilnehmerInnen und über 1000 MedienverteterInnen war die Weltaidskonferenz ein öffentliches Forum, um lokale Versäumnisse aufzuzeigen und die globale Verantwortlichkeit der internationalen Staatengemeinschaft einzufordern.

Gemeinsam mit den Organisationen maiz (Linz), SXA-Info (Graz), PiA (Salzburg) und der Plattform sexworker.at wurde im Global Village, dem öffentlich zugänglichen Areal der Weltaidskonferenz, mit einem äußerst attraktiven Info-Stand (siehe Foto) über die Situation von SexarbeiterInnen in Österreich aufmerksam gemacht.

Weltaidskonferenz 2010

LEFÖ nahm im Juli an der Weltaidskonferenz in Wien teil. (Bericht in englisch, pdf, 599 KB)

Vernissage "Spiel der Farben"

Am 11. Juni 2010 fand eine Vernissage des Frauen-Malateliers unter dem Motto "Spiel der Farben" statt. Dieser Abend eröffnete die Ausstellung, die über fünf Wochen in der Grünen Galerie von Wien 7 zu sehen war.

Internationaler Hurentag 2010

Seit 2002 finden jährlich am 2. Juni öffentliche Aktionen zum Internationalen Hurentag statt: so auch 2010. (Presseaussendung, pdf, 185,4 KB)

TARDE INFORMATIVA - Informationsabend am 27. Mai 2010

Aufgrund der großen Nachfrage wurde im Mai ein Informationsabend für die Frauen veranstaltet, die zu LEFÖ in die Beratungsstelle kommen. Der Einladung folgten 46 Frauen. Wichtigstes Thema war das Fremdenrecht und seine Neuerungen sowie das Gewaltschutzgesetz. Der Abend wurde in drei Teile gegliedert: thematische und methodologische Aufbereitung der Gesetze, Fragen und Antworten in einem Raum für Diskussionen. Alle schriftlichen Unterlagen wurden in spanischer Sprache verfasst und verteilt. Der Informationsabend klang mit einem Buffet aus.

Phonetik und Sprachgestaltung im LEFÖ-Lernzentrum

Überzeugendes Sprechen im Alltag hängt zu einem großen Teil vom Auftreten, also der Körpersprache und zu einem weiteren großen Teil vom bewussten Sprechen ab. Deutlichkeit, Verständlichkeit, Sicherheit beim Sprechen - das alles trainiert die Phonetik. Betonungen, Verdeutlichung durch unterschiedliche Tempi und emotionale Färbungen werden in der Sprachgestaltung trainiert. Im Verein LEFÖ wird im Lernzentrum ein Versuch gestartet, die Lernerinnen durch Phonetikunterricht neugierig auf die deutsche Sprache zu machen und ihnen einen spielerischen, gestalterischen Umgang damit zu zeigen. Dies bewirkt im täglichen Leben eine Kompetenzsteigerung auf sprachlicher und zwischenmenschlicher Ebene. Die Phonetik stellt somit ein Beitrag zu einem Empowerment-Training dar.

 

2009

Der Jahresbericht 2009 der LEFÖ-IBF kann angefordert werden per Mail unter: info@lefoe.at

Mit dem Pilotkurs hat LEFÖ für den Österreichischen Staatspreis für Erwachsenenbildung 2009 unter der Kategorie INNOVATION eingereicht. Der Pilotkurs wurde für den Staatspreis nominiert.

Zum Thema „Körperwahrnehmung - Kommunikation und Erfahrung mit dem Körper“ wurde beim erstmaligen Workshop zum Schwerpunkt Phonetik verständliche Aussprache spielerisch trainiert. Die Teilnehmerinnen hatten Gelegenheit im Rahmen dieser Selbsterfahrung zu erleben, dass überzeugendes Sprechen im Alltag maßgeblich von der Körpersprache abhängt, ebenso von bewusstem Sprechen.

Im Rahmen des Bildungsseminars [Politische] Bildung und Migrantinnen / ganzheitliche Ansätze, kritische Auseinandersetzungen“ (Juli 2009) wurden – neben Referaten und Diskussionen – verschiedene Methoden im DaZ/F-Unterricht präsentiert. LEFÖ präsentierte die Methode der „Elfchen“. (PowerPointPräsentation, 180,2 KB)

Ein Workshop zum Thema „Wohlfühlen“ fand im April 2009 statt. Bereits als Vorarbeit zu diesem Workshop wurden im Rahmen der Schreibwerkstatt eine Sammlung von Hausrezepten zusammengestellt. Das große Repertoir aus unterschiedlichen Kulturen, aus verschiedenen Klimaregionen dieser Welt (deren Produkte sich aber zu einem relativ großen Teil in hiesigen Supermärkten finden), ihr großes Wissen, wie diese Zutaten in Bezug auf Krankheiten, Schönheit, Wohlbefinden eingesetzt werden können, ließ ein Manuskript mit Rezepten und anschaulichen Zeichnungen entstehen. Der Workshop stellte dann den gelungenen und ergänzenden Abschluss mit alltagspraktischen Beispielen an interkulturellen Variationen von Wohlfühltechniken dar.

In Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung wurde ein Workshop zum Thema „Politische Bildung“ für Kurstrainerinnen und Projektmitarbeiterinnen des Ziel 2 Netzwerkes „Lernzentren für Migrantinnen“ (Februar 2009) durchgeführt.

2009

TALLER - Workshop am 11.Dezember 2009

Im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen fand im Dezember ein Workshop für die Frauen statt, die die Beratung in LEFÖ in Anspruch nehmen. Unter dem Titel "Strukturelle Gewalt und deren Auswirkungen in Migrations- und Identitätsprozessen" setzten sich 18 Frauen mit dem Thema in Bezug auf ihre persönlichen Lebensgeschichten auseinander.

 

TALLER - Workshop am 26. Juni 2009

Im Juni 2009 fand ein Workshop zum Thema “Strukturelle Gewalt und Migration” statt. Inhaltliche Inputs, Austausch und Reflexionen, sowie die szenische Darstellung einer möglichen Auflösung von Gewaltsituationen bildeten wesentliche Elemente dieses Workshops. Es nahmen 25 Frauen an diesem Workshop teil.

 

TARDE INFORMATIVA - Informationsabend am 14. Mai 2009

Bei einem Informationsabend im Mai 2009 wurden die Bereiche Aufenthaltsrecht, Staatsbürgerschaft, Gewaltschutzgesetz und Scheidung thematisch und methodologisch aufbereitet. Dabei gab es die Möglichkeit, Fragen zu stellen, mit den anderen Teilnehmerinnen zu diskutieren und sich an einem kleinen Buffet zu stärken. Der Einladung zum Informationsabend folgten 53 Frauen.

2008

Der Jahresbericht 2008 der LEFÖ-IBF kann angefordert werden per Mail unter: info@lefoe.at

Café Melange - eine Kunstinstallation

Als Projektbeitrag zum Europäischen Jahr des Interkulturellen Dialogs 2008 wurde das Kunstprojekt Café Melange initiiert: vom 29. August bis 5. Oktober "reiste" das Café Melange mit einer Containerinstallation als mobiles, interaktives Kaffeehaus durch Wien. In Kooperation mit der Schreibwerkstatt des LEFÖ-Lernzentrums entstand eine von Kursteilnehmerinnen gestaltete Plakatserie, die die Containerinstallation wesentlich prägte. Die Installation war u.a. in der Städtischen Bücherei (Wien) ausgestellt.